Apr 112011
 

heute jaehrt sich der beginn des eichmann-prozesses in jerusalem zum 50. mal. in diesem zusammenhang wird prominent hannah arendts formulierung von der ‘banalitaet des boesen’ diskutiert. in ihrem bericht vom prozess, ‘eichmann in jerusalem’ hatte sie eichmanns tun so charakterisiert, ihn immer wieder als ungebildeten und einfaeltigen trottel dargestellt, und damit eine kontroverse entfacht, in der ihr vorgeworfen wurde, sie verharmlose die shoa und spiele das grauen herunter, dass deutschland ueber die juden gebracht hatte. Continue reading »

Nov 102009
 

ich kann mich nicht erinnern, dass in deutschland je so wenig die rede war vom pogrom von 1938 und der shoa um den 9. november herum wie in diesem jahr. natuerlich ist es in der letzten jahren immer weniger geworden und naechstes jahr wird es wieder weniger sein. allmaehlich und deutlich beobachtbar schleicht sich die deutsche geschichte aus.
Continue reading »