Aug 232011
 
“sowohl” ist uebrigens kein einleitendes wort fuer eine schnoede
aufzaehlung von gleichrangigen elementen. erstens verlangt es ein “als
auch” spaeter im satz, zweitens muss man schon irgendeinen grund
haben, deutlich zumachen, wieso beides – also das, was nach “sowohl”
folgt, und auch das, was nach “als auch” kommt -, gleichzeitig in der
liste vorkommt, obwohl das eigentlich nicht zu erwarten gewesen waere.richtig: “konzerte von der band sowieso wird es in berlin, frankfurt
und muenchen geben.”
richtig: “konzerte von der band sowieso wird es sowohl in berlin, als
auch in frankfurt geben.” [impliziert: “eigentlich war zu erwarten,
dass es nur in einer der beiden staedte ein konzert geben wird”]
falsch: “konzerte von der band sowieso wird es sowohl in berlin und frankfurt geben.”

richtig: “ich fruehstuecke kaffee, toast und einen apfel.”
richtig: “ich trinke zum fruehstueck sowohl kaffee als auch tee.”
falsch: “ich fruehstuecke sowohl kaffee, toast und einen apfel.”

das “sowohl” hoert sich zwar, wie “da” (statt weil), “infolgedessen”,
“dementsprechend”, “aufgrunddessen” und “jeweilig” ein bisschen feiner
an als einfachere gegenstuecke. aber wenn man schon voellig ohne not
sich wichtig machen will mit solchen verkanteten worthuelsen (und
dafuer kann es ja sehr gute und legitime gruende geben), dann bitte
wenigstens sinnvoll und halbwegs korrekt.

Posted via posterous

 Posted by at 10.09 pm