May 282011
 

… sich mit allem nachdruck, als psychologe und nicht-psychoanalytiker, dagegen zu verwahren, mit solchem gelichter assoziiert zu werden.

“… ihre eigenen leute, die juden…”

leute wie frau schinagl und ihresgleichen, die so viel mist in ein einziges dokument reinschreiben, gehoeren doch mal echt in ein sanatorium, wo sich das ueberangestrengte kleine antisemitenkoepfchen mal abkuehlen kann. dass ihr rotz auf der durchgeknallten verschwoererwahni-seite steinberg”recherche” veroeffentlicht wird, nimmt natuerlich keineswegs wunder.

 

http://www.steinbergrecherche.com/20110500schinaglanchristlichjuedisch.pdf

Posted via posterous

 Posted by at 10.37 am
May 232011
 
… fuer eine aschevolke von einem islaendischen vulkan. das findet jetzt jedes jahr statt. man weisz noch nicht genau wo, wann und wie krass die wolke ist (alter!). dem bisherigen munkeln zufolge werde bis einschlieszlich montag der nicht-norwegische europaeische luftraum nicht betroffen sein. was ansonsten zu erwarten ist, dazu quatscht dominik jung von wetter.net bloed daher. er wird vom stern () zitiert:
“Für den internationalen Flugverkehr ist allerdings erstmal noch Entspannung angesagt”.

der ausdruck “es ist entspannung angesagt” ist ja dafuer gedacht, dass man sich – ja, eben – entspannen kann, weil irgendeine bedrohung oder unsicherheit so gut wie sicher hinfaellig ist. hier weisz mans aber ja nicht so genau, man wird das ja alles sehen muessen. im artikel vom stern selbst steht, je nachdem, wie lange der vulkan da mauken macht, koennte sich die wolke auch nach schottland, frankreich, spanien ausbreiten. und das weisz ja auch der herr jung von wetter.net, dass es da verschiedene ausgaenge gibt – denn wenn er sicher wuesste, dass es nicht wieder zum flugchaos kaeme, wuerde er ja sagen “es ist entspannung angesagt. punkt.”. die situation, die beschrieben wird, ist also eine, die das gegenteil von entspannung nahelegt.
er moechte aber gerne grosslautend herumrabulieren und dazu eine wichtige floskel verwenden: deshalb waehlt er die phrase, mit der man menschen normalerweise unsicherheit und spannung zu nehmen versucht, um in seinem speziellen fall genau das gegenteil auszudruecken: “bis montag wirds aller wahrscheinlichkeit nach nicht zu irgendwas kommen, was nach montag ist, weisz aber keiner, da kann alles moeglich sein.”
“erstmal entspannung” “anzusagen”, wenn man ausdruecken will, dass es mittelfristig spannend bleibt, ist bullshitsprech vom allerfeinsten. ebenso koennte ein zahnarzt sagen: “es tut jetzt am anfang erstmal nicht weh”, das waere genauso dummverkaeuferisch dahergeplappert.

Posted via posterous

 Posted by at 2.39 pm
May 192011
 
eines der dem deutschen liebsten dinge ist das amtlich tönende substantiv und das verschwurbelte pronomen (z.b. das unsägliche geplapper von ‘dessen’ oder ‘desjenigen’ an stellen, wo sie nichts zu suchen haben, oder gar durch falschen bezug unmöglich machen, intendierte bedeutung zu erahnen). dass es sich recht offiziell und geschäftig anhöre, ist dabei im zweifel wertvoller, als verwechselungen mit schweinkram zu vermeiden, oder gar mit möglichst wenig aufwand möglichst viel zu sagen.

‘unser zug hat wegen anschlussaufnahme eine verspätung von 5 minuten. wir bitten dieses zu entschuldigen.’

Posted via posterous

 Posted by at 10.51 pm