Apr 152010
 

so alberne umfragen im internet sind natuerlich ein quatsch. denn: kein mensch weiss, ob leute, die bestimmte meinungen haben, nicht unterschiedlich stark dazu tendieren, da mitzumachen (abgesehen von der frage, ob denn das nicht ueberhaupt spezielle leute sind, die ausgerechnet auf diese webseite kommen etc.)

aber amuesant ist natuerlich was fuer ein scheissdreck da gefragt und geantwortet wird. und manchmal illustriert es zumindest die geisteshaltung bestimmter leute. jedenfalls sagen diejenigen leute, die auf die webseite des tuebinger wochenblatts kommen (also wahrscheinlich leute aus tuebingen) bzw. diejenigen unter ihnen, die besonders aktiv im netz sind und gerne an solchem umfragehokuspokus teilnehmen:

tuebinger wochenblatt: tuebinger putzschlampen

das ist so die sorte leute, mit denen ich mich taeglich herumschlage. was sind das nur fuer menschen?

Apr 122010
 

neue katgegorie: dummes gequatsche, dass wichtig klingen soll, aber nur heisse luft ist. erstes beispiel: der inflationaere gebrauch von “dessen” und “jener”. aus einem twitterpost (inhalt ist hier egal):

Eine präventive Videoüberwachung des Bahnhofsplatzes etc. schafft keine echte Sicherheit, es ist nur ein falsches Gefühl jener! #Piraten

das ist gekraehe. die autorin/der autor moechte offenbar durch das wort “jener” den eindruck erwecken, sich besonders gewaehlt auszudruecken. “dessen” und “infolge dessen” wird auch sehr gern genommen, am liebsten an stellen, an denen man auch einfach “sein” bzw. “daher”, “deshalb” oder “deswegen” sagen kann.
oder:

Müller behauptet, dass xyz und dessen Theorie formalisiert dieses argument…

statt einfach

Müller behauptet in seiner theorie, dass xyz.

oder

müller behauptet, dass xyz und seine theorie formalisiert.

heisse luft, von der sprecherin dazu geaeussert, um einen eindruck ihrer selbst zu erzeugen, der im zweifel bullshit ist.