Aug 302008
 
christian ulmen

christian ulmen

christian ulmen, bekannt durch funk und fernsehen (hier, hier, hier, und hier) ist cool. “mein neuer freund” war ja ein bisschen gemein, weil es sich auf leute stuerzte, die – in freier entscheidung – dachten, sie machen eine bloede game show mit und dann auf solche kackfratzen hier trafen und es dabei vielleicht mit ihren eltern oder bisherigen freund/innen vollkommen versaut haben. Continue reading »

Aug 122008
 

isaac hayes is tot.
nachdem ihm jahrelang in southpark als stimme von chef nichts, aber auch gar nichts heilig war, verliess der scientologe nach einer zum wegwerfen komischen folge mit tom cruise (“trapped in the closet“) die sendung und wurde fuer diese sottise umgehend mit einer retourkutsche bedacht. “the return of chef” wurde indes ohne jeglichen originalton von chef gemacht, anstelle dessen wurden saemtliche aeusserungen von chef aus vergangenen folgen wort fuer wort zusammengeschnipselt. wie dem auch sei… hier ein bisschen andenken:

 Posted by at 1.32 pm
Aug 102008
 

… ist der im kadavergehorsam durchgesetzte kehr/putzdienst in mietshaeusern! in jena bedeutete hausordnung nicht etwa “sammlung von regeln, die das zusammenleben einfacher und angenehmer machen”, sondern “regelmaessig in der alten rotzbude, in der ich wohnte, das treppenhaus zu wischen, egal ob es dreckig ist, auch wenn es nichts mehr half, weil alles sowieso nach jahrzehnten der vernachlaessigung voellig ranzig war”. Continue reading »

 Posted by at 12.28 am
Aug 102008
 

wenn man in deutschland in einen bus einsteigt, begegnet man haeufig diesem pictogramm:

nun koennte man ja meinen, es werde nichts so heiss gegessen wie es gekocht wird und man werde es nicht so ernst nehmen. wer schonmal einen kaffee oder ein eis wegschmeissen musste, weil sie/er sonst nicht in den bus gelassen worden waere, weiss es besser. “regeln sind regeln, damit auch alle damit belaestigt werden”. sicher sind nicht alle busfahrerInnen so drauf, aber viel zu viele. Continue reading »

 Posted by at 12.01 am